BEST OF: BAUM

Solo für ein Naturtalent von Juliana Oliveira

29. Feb Do, 20:00
01. Mär Fr, 20:00
02. Mär Sa, 20:00
online buchen

Ein Baum als Hauptfigur: Er reißt sich von der Kulisse los und übernimmt überraschend die Titelrolle. Neben ihm als „Star des Abends“ spielen auch einige Göttinnen, eine wütende Kettensäge, schicksalhafte Liebespaare, Kulissenteile, das Wetter und sogar echte Bäume eine Rolle. Eine ebenso komödiantische wie tiefgründige Auseinandersetzung mit unserem Freund, dem Baum, bis hinein in die Klimakrise und darüber hinaus.

Die Performerin Juliana Oliveira sucht als Baum nach der „richtigen Weise, im Leben zu stehen“. Dafür zitiert und seziert sie gewöhnliche Baum-Darstellungen und Klischees der Theater- und Literaturgeschichte und spielt mit den Erwartungen und der Natursehnsucht des Publikums. Als Baum im Rampenlicht agiert Oliveira in mal abstrakten, mal kindlich-naiven Baumkostümen, lipsynct tragische Theaterszenen, rennt in Videosequenzen als frühlingshafter Drag-Tree durch den Winterwald oder hält in einer Soundlandschaft eine schweigsame Stehblockade ab.

BEST OF: BAUM lädt zu einer Revue der größten Baum-Momente auf den Brettern, die die Welt bedeuten, und hinterfragt den menschlichen Blick auf vegetatives Leben. Das interdisziplinäre Solo, das sich mit menschlichem Größenwahn, Ignoranz und Naturzerstörung auseinandersetzt, wurde in enger Kollaboration von Juliana Oliveira mit der Klangkünstlerin burgund t brandt, der Dramaturgin und Autorin Greta Granderath, der Kostümbildnerin Ilona Klein sowie dem Choreographen und Filmemacher Jonas Woltemate entwickelt.

„Juliana Oliveira im Baumkostüm auf der Bühne: mal Liebeserklärung, mal Körpershow… mit toller Präsenz“ (Hamburger Abendblatt)

„...flotter Galopp durch mehrere Jahrtausende Kunst-, Kultur- und Ideengeschichte, von alten Griechen und Ovid über „Xerxes“ als Oper, Goethe und „Warten auf Godot“ – unsystematisch, aber immer wieder einleuchtend.“ (taz nord)




Konzept/Regie/Performance Juliana Oliveira Dramaturgie Greta Granderath Sound/Komposition burgund t brandt Kostüm/Ausstattung/Bühne Ilona Klein Video/Bühne Jonas Woltemate Text Giovanni Bononcini / Tózé Brito / Greta Granderath / Ulrich Holbein / Juliana Oliveira Outside Eye Bastian Sistig / Regina Rossi Literaturwissenschaftliche Recherche/Beratung Dr. Solvejg Nitzke Lichtdesign/Technische Leitung Beata Berger Künstlerische Assistenz Johanna Scheler Assistenz Bühne/Kostüm Nick Buckenauer Produktionsleitung/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PK3000 Katja Kruglikova Produktion Juliana Oliveira Kooperation LICHTHOF Theater Hamburg Gefördert durch Freie und Hansestadt Hamburg / Behörde für Kultur und Medien / Berit und Rainer Baumgarten Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung / Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR / Freundinnen und Freunde der Heinrich Böll Stiftung Unterstützung Probebühne im Gängeviertel e.V. Gastspiel unterstützt durch Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung / Nationales Performance Netzwerk – gefördert von der Beauftragten für Kultur und Medien sowie der Kulturministerien der Länder

Kartenpreise 25€ / 15€ / 10€ (Solidarisches Preissystem)