Vorschau

Spielplan Juni 2021 || Spielplan Juli 2021



Vorschau Aug - Dez 2021



SUIT YOUR BODY

19 / 20 / 21 / 22 August 2021

Nach einer bejubelten und zum Nachtkrtik Theatertreffen gekürten CARE AFFAIR hinterfragen Frauen und Fiktion nun den körperlichen Selbstoptimierungsdrang kritisch und geben all jenen eine Stimme, die sich einem gesellschaftlichen Schönheitsdiktat nicht unterwerfen wollen. Die Audioinstallation in einem begehbaren Schwimmbad öffnet neue Perspektiven, wenn die Zuschauer einem Frauenchor und dem packenden Interview mit der Expertin für Gewichtsdiskriminierung Natalie Rosenke lauschen. – „Wir wollen den Körperhass als gesellschaftliches Phänomen in selbstermächtigten Perspektiven ad acta legen…“

von: Frauen und Fiktion



StaTD finden!

WELTCLUBHAUPSTADT

27 / 28 / 29 August 2021 - draußen vorm Podewil

Das bröckelnde Berlin wurde von den Clubs jahrzehntelang als Hintergrund bespielt; für die Wirtschaft waren die Clubs ein zuverlässiger Motor. Spekulation und Corona haben sie nun ins Aus katapultiert; die Vollbremsung droht in Vollschließung überzugehen. Wird es nie wieder, wie es war?

Fabian Gerhardts Club-Recherche nähert sich ihrem Stoff in der Formensprache des Sujets: Sie bietet konzertante Lecture und taumelnde Videobilder im Beat der Live-Musik, die den weiten Platz vorm Podewil zum Dance-Floor macht. Auch das eine Erinnerung - war doch der Jazzschuppen im „Haus der jungen Talente“ lange Zeit der angesagteste „Club“ der DDR.

von: Fabian Gerhardt (Regie) / CRUSHED (Musik) / Vincent Stefan (Video)



StaTD finden!

DER WEG DES T-SHIRTS und UPCYCLING

August und September 2021

In den UPCYCLING-Workshops von Lisa D. werden alle Interessierten eingeladen, ihre Fehlkäufe oder sonstwie ungeliebten Schrankleichen in ein neues Lieblingsteil zu verwandeln: das Retourenrettungsprojekt! - Das Straßentheater DER WEG DES T-SHIRTS hingegen zeigt den Wahnsinn der globalen Textilindustrie einige Nummern derber und anschaulicher: Kinderarbeit, Dumpinglöhne und gigantische Wasserverseuchung bei der Herstellung, Lawinen von Verpackungsmüll bei der Online-Lieferung.

Straßentheater und Modewerkstatt - draußen vorm TD - für alle und kostenlos


HOW TO CRY until we change

2 - 5 September 2021

Schon in grauer Vorzeit war es eine Aufgabe des Theaters, kollektiv geteilte Trauer zu organisieren. Ein kathartisches Jammern und schauerliches Heulen. Aus welchen öffentlichen Räumen ist das Weinen seitdem verschwunden? Wie könnten nun alte Männer* wiederum hysterisch sein, weinerlich und soft? Welche Praxis könnte das in die Wege leiten? Mit dem Publikum will die Gruppe um Bastian Sistig gemeinsam schluchzen; auf der Bühne und auf der Couch, hinter den Kulissen und im Salzbergwerk. Live im Theater und hybrid um das Theater herum.

von: &sistig


SEX SMELLS

9 / 10 / 11 September 2021

Das letzte feministische Pornokino der Stadt wirft seine tief-roten Schatten der Nacht auf die keimfreie Welt des Tages. Den Legionären des patriarchalen Kapitalismus ist dieses Symbol der erotischen Subkultur ein Dorn im Auge des Erlösers.

Doch die “Hot Flamingo Bar”, in der sich Freundschaft und Sex den Dildo in die Hand geben, leistet Widerstand - mit einer spektakulären post-patriarchalen Porno-Arthouse-Show. Auch das Kollektiv Eins sagt „Ja“ zum Leben in all seiner Erotik, Leidenschaft und Widersprüchlichkeit und skizziert eine sexpositive Utopie zwischen Kunst und Pornografie: eine groteske Revue der Sinnlichkeit.

von: Kollektiv EINS


PLATTENBAU - Inseln der Gegenwart

16 / 17 / 18 September 2021

Plattenbauten sind kein ostdeutsches Phänomen, sondern wegen der Einfachheit des modularen Bauens extrem verbreitet: es gibt sie auf der ganzen Welt. Die 5 Spieler*innen stammen aus Deutschland, Tansania, China, der Schweiz und Russland. Ihre Begegnung bildet die Grundsituation der Inszenierung. Gemeinsam erzählt dieses globale Ensemble die verwobene Geschichte von fünf Städten und fünf Heimatländern und deren Bezüge zum Konzept des Plattenbaus. Neben der Kooperation mit Hellerau und dem Kunstfest Weimar 2021 steht das künstlerische Team mit den Goethe-Instituten in Shanghai und Moskau wegen Gastspielen im Austausch.

von: Maximilian Hanisch und Sarah Methner


BOYFRIENDS

23 / 24 / 25 September 2021

Debatten über toxic masculinity sind schon lange in aller Munde, doch Vorbilder für das Gegenteil immer noch schwer zu finden. „Boyfriends“ wird eine Form von 'Sex and the City' für Männer sein, eine Theateraufführung im Serien-Format - mit einer als Fernsehstudio eingerichteten Bühne und einem involvierten Live-Publikum. Doch anders als bei den medialen Vorbildern werden die Protagonisten ungebremst über ihren Liebeskummer, über Sexpraktiken, Selbstzweifel und Ängste reden ... Die Männergruppe Thermoboy FK nimmt sich hierbei selbst exemplarisch unter die Lupe und rückt ihr Sprechen über Emotionalität und Sexualität in den Fokus.

von: Thermoboy FK


ÜBER DIE DÖRFER - von Peter Handke

01 / 02 Oktober 2021

Handkes Text ist ein choraler Akt, der sich aus den Menschen speist, die ihn vollführen; aus ihrem In-der Sache-Verfangen-Sein, aus ihrem Zusammendenken von Vergangenheit und Gegenwart, von Ich-Welt und Gemeinschaft. Es geht hart zur Sache in diesem Geschwisterkrieg, soweit, dass man den Krieg heraufbeschwört. Ein Wanderarbeiter, eine Verkäuferin, dazu der Schriftstellerbruder aus dem Ausland mit seiner Muse. Zuletzt der Versuch einer Versöhnung durch die einzige Fremde. Gelingt es ihr, den selbstzerstörerischen Prozess der Dorfbewohner zu entschärfen?

von: Barletti/Waas


WHAT’S ____ GOT TO DO WITH IT

7 -10 Oktober 2021

Nach dem Erfolg von Wann hast du das letzte Mal auf der Spitze eines Berges Sex gehabt? produzieren soMermaids jetzt endlich ihre dritte Theaterarbeit als Kollektiv: über Liebe. Zahlreiche Essays, Romane und Theaterstücke der Weltliteratur, die gesamte Welt von Hollywood, Pixar und Walt Disney beschäftigen sich mit Emotionen - warum soll ausgerechnet unser reflektiertes, post-feministisches, post-post-dramatisches, autobiografisches, zeitgenössisches, performatives Theater davon verschont bleiben?

soMermaids gehen dem Drang nach Nähe in menschlichen Beziehungen auf den Grund. Neben ihrer Sozialisation im postsowjetischen Osteuropa und dem eigenen Liebesleben in Berlin spielen Sprache, Rhythmus und Witz eine zentrale Rolle in diesem seelischen Road-Movie zwischen reenacted realness, frecher Musikalität und revolutionärer Ehrlichkeit.

von: soMermaids



Monologfestival 2021

FANTASTISCHE ZEITEN

Könnte.Werden.Anders.

21 - 31 Oktober 2021 – Save the Dates!

Das 6. Monologfestival erkundet FANTASTISCHE ZEITEN mit 10 Uraufführungen, die inspiriert von Science Fiction die Kraft der fantasievollen Spekulationen ausloten. Von welcher Welt können wir erzählen, wenn wir uns über Wahrscheinlichkeit hinwegsetzen und die Schwerkraft der Unmöglichkeit überwinden? Wir freuen uns auf erheiternden Nonsens und messerscharfe Logik unter anderen Vorzeichen. 50 Jahre nach Lennons/Onos Imagine feiern wir die Fiktion als eine politische Zukunftsmaschine, als ein Portal, das sich öffnet Richtung WERDEN.KÖNNTE.ANDERS. Energie!


EPISODIO

09 - 12 Dezember 2021

In der Logik von Youtube wird alles – Szenen von Gewalt, extreme politische Positionen, menschliches Leid und Freude, Fake News, das Unboxing eines Produkts oder Bilder einer Naturkatastrophe – zum Platzhalter für Werbung. Was passiert, wenn der geheime Algorithmus des Internetriesen von Video zu Video führend Zusammenhänge provoziert? Federico Vöcks de Schwindt & Ensemble entwickeln mit abgründigem Humor eine episodische Erzählung, die in mehreren Sprachen durch einige Leben streift. Manchmal tragisch, manchmal absurd bewegen sich die Figuren durch Fragmente einer Welt, in der jeder Augenblick eines Lebens vom Markt beeinflusst und instrumentalisiert wird. Life ist the new normal!

von: Federico Vöcks de Schwindt & Ensemble