Vorschau

Spielplan April 2022 || Spielplan Mai 2022



DIE ANATOMIE EINES HASEN

05 / 06 / 07 Mai

Premiere


Eine Antiken-Umdeutung der surrealen Art: König Kreon und sein Sohn Haimon gehen in der Wüste auf Hasenjagd, während Antigone sich auf die Suche nach einer Insel ohne Drama begibt... In Fortführung des Autor*innen-Festivals WILDWUCHS präsentieren wir erstmals den kompletten Text des jungen Dramatiker*innen-Duos als vollwertige Inszenierung. Eine Kooperation des TD Berlin mit den Studiengängen Schauspiel und Szenisches Schreiben der UdK.

von: Paula Kläy / Guido Wertheimer



KULISSEN

12 / 13 / 14 Mai

Premiere


Das Lustspiel aus den 20ern rechnet bissig mit einem korrupten Theatersystem ab. Theatergrößen treten darin mit ihren Klarnamen und echten Obsessionen auf – und der Autor selbst als seine eigene tragische Figur… Mit beobachtungsstarker Kunst wie auch seichter Unterhaltung ist er krachend gescheitert. Unter den Nazis wird es im Machtapparat Theater freilich nicht besser und 1940 nimmt sich Walter Hasenclever im Exil das Leben. Der TD wagt die Neufassung der frech-verzweifelten Posse über Macht und Ohnmacht vor und hinter den Kulissen.

von: Walter Hasenclever



SCHÖPFERWISSEN

21 / 22 / 23 Mai

Premiere


Ein deutsches Paar in Thailand verkauft in Workshops und Fernstudien geistige Befreiung aus der falschen Welt. Ihr Unternehmen ist Teil eines globalen Netzwerks von ideologischen Geschäften mit der Wahrheit. Tausende Videos des YouTube-Kanals hat internil über Jahre gesammelt - jetzt laden sie uns in ein Modell dieser palmenumstandenen Workshopidylle ein. In einem Schulungszentrum über das Schulungszentrum rekonstruieren sie die Geschichte dieser im Exil lebenden Menschen, begutachten deren Psyche und sezieren die Mythen. Finden auch Sie den Weg zum Schöpferwissen!

von: internil



INTRODUCING & PAF 2022

24 - 29 Mai - PAF

27 / 28 Mai - INTRODUCING


Die beliebte Plattform für Theater-Newcomer*innen INTRODUCING findet in diesem Jahr zum 7. Mal statt. Im Rahmen des stadtweiten PERFORMING ARTS FESTIVAL freuen sich die Spielstätten TD Berlin, Ballhaus Ost, Sophiensæle und HAU dem Berliner Publikum bemerkenswerte Künstler*innen am Anfang ihrer Theaterkarriere vorzustellen. Für deren aktuelle Inszenierungen und Performances bereiten wir die Bühne. Innerhalb kürzester Zeit können Zuschauer*innen so mehrere spannende Positionen und Handschriften entdecken. Watch out! www.performingarts-festival.de



BOYFRIENDS

02 / 03 / 04 Juni

Wiederaufnahme

Eine Sitcom zwischen „Sex and the City“ und „Friends“ mit nur männlichen Protagonisten? BOYFRIENDS ist die Fernsehserie, die Thermoboy FK als Jugendliche in den späten 1990ern gern gesehen hätten: in der Männer über Sex und Gefühle reden. Weil es nie zu spät ist, bauen sie sich ein Fernsehstudio und drehen diese mit Live-Publikum inmitten von Slapstick, fetzigen Jingles und quietschbunter Bühne einfach selbst.

von: Thermoboy FK



SEYMOUR

09 / 10 / 11 / 12 Juni

Premiere


Fünf Kinder – dick, dünn, hässlich, schön und gar nicht so besonders – werden von den Eltern in ein Kurhaus in den Bergen geschickt. Akribisch folgen sie den absurden Regeln des Pflichtprogramms, um in jeder Hinsicht endlich richtig zu werden. Zuhause in ihren Kinderzimmern wohnt unterdessen ein besseres Kind, das sie womöglich nicht nur probeweise ersetzt? Vermeintlich durch Kinderaugen geht es um Liebe im Spätkapitalismus, Körper- und Geschlechternormen und unsere existentielle Angst, ungenügend und austauschbar zu sein.

von: Anne Lepper / Glossy Pain



MOTHERHOOD

16 / 17 / 18 Juni

Deutschsprachige Erstaufführung


„Warum bekommen wir immer noch Kinder?“, fragt Sheila Heti in ihrem vielbeachteten Roman. Ihre Hauptfigur kämpft mit den Erwartungshaltungen der Gesellschaft, ihrem Körper, ihren Zweifeln, ihrem Partner, ihrer eigenen Mutter, ihrer Arbeit als Künstlerin und der Frage, ob sie vielleicht doch ein Kind bekommen soll, bevor es zu spät dafür ist… tick… tick… tick… Lucy Wirth und Patrick Wengenroth bringen MOTHERHOOD in eigener Fassung als Frage, Verteidigung, Kampfschauplatz und Verhütungsmittel auf die Bühne.

von: Sheila Heti



KULISSEN

22 / 23 / 24 Juni

Premiere


Das Lustspiel aus den 20ern rechnet bissig mit einem korrupten Theatersystem ab. Damalige Bühnengrößen treten mit Klarnamen und echten Obsessionen auf – und der Autor Hasenclever selbst als tragische Figur. Regisseur Eike Weinreich wagt in dieser TD-Hausproduktion die Neudeutung der frech-verzweifelten Posse über Macht und Ohnmacht vor und hinter den Kulissen.

von und nach: Walter Hasenclever



StaTD finden!

vom 03 Juni bis 02 Juli

Festival


Mit Aktionen auf den Bauarealen, einer Theaterpremiere draußen vorm Podewil, mit Workshop und Sit-Ins kapern wir das Klosterviertel und den noch leeren Molkenmarkt. Der TD greift sich die Plätze und öffnet den Blick auf das entstehende Kulturquartier.



CHEZ NU findet StaTD

03 Juni

hybrider Salon

Im Rahmen von StaTD finden!


Um das TD-Gebäude soll eine grüne Oase angesiedelt werden? Ein Waldkindergarten mitten in der Stadt? Oder baut man den Palast einer neuen Republik auf das Flachdach? Gestreamt und live lässt Chez Company eine Avatarin forschen und auf der vielversprechendsten Brache in Berlins Zentrum agitieren. Im Hof des TD der Talk und die Show: mit visionären Gästen und open-end und -air.



APPLAUS APPLAUS in da haus

25 Juni

Live-Podcast

Im Rahmen von StaTD finden!


Raus aus der digitalen Denke! Theater ist Haus, Ort, Stein, ist Hausmeistersein; ist Kiez, Stadt und Publikum; ist Kunst und Kantine zum Anfassen. In einer neuen Podcast-Reihe, deren Anfang, Pilot und Tryout das Team des TD machen wird, lädt Chez Company ins theatrale Zuhause ein.



DIE NEUE REPUBLIK

30 Juni + 01 / 02 Juli

Premiere

Im Rahmen von StaTD finden!


Slam, Demo, Stück und Platzkonzert zugleich. Akın Emanuel Şipals Manifest ruft die neue Republik der hier Lebenden aller Kulturen aus. Der Chor entwirft eine Utopie - Einzelne ergänzen persönliche Texte, Erfahrungen und Songs. Diese neue Republik soll eine des geteilten Wissens und zusammen Gestaltens werden; eine, die die vielen Geschichten der Herkünfte in eine neue gemeinsame Zukunft übersetzt.

von: Akın Emanuel Şipal mit Musik von Elias Aboud



HOCKER BLEIBEN

01 / 02 Juli

nachhaltiger Möbelkurs

Im Rahmen von StaTD finden!


Ein Stück Mitte besitzen? Nichts leichter als das: Mit selbst gebautem Hocker wird die Zentrumsbrache zur Kontaktzone. Bei der Herstellung des unverwüstlichen Sit-in-Stücks hilft der erfahrene Möbelbauer mit CNC-Fräse, Rat und Witz. Bitte mitbringen: gesammeltes Altholz zum Bauen.