SCHÖPFERWISSEN

Training für werdende Götter von internil

2022 Mai

Ein deutsches Paar in Thailand verkauft seit Jahren in Workshops und Fernstudien geistige Befreiung aus der falschen Welt. Die beiden nennen dieses Versprechen “Schöpferwissen”. Ihr Unternehmen mit Büchern und einem hochaktiven YouTube-Kanal ist Teil eines globalen Netzwerks von ideologischen Geschäften mit der Wahrheit.

Tausende ihrer Videobotschaften und Schulungsinhalte hat internil über Jahre gesammelt und analysiert. Jetzt machen sie ihre Erkenntnisse über deren Erkenntnisse erstmals zugänglich: in einem Modell der palmenumstandenen Workshopidylle.

Im Schulungszentrum über das Schöpferwissen-Schulungszentrum rekonstruieren internil die Geschichte dieser Menschen, die sich am Puls der Wahrheit wähnen. Sie begutachten deren Psyche und sezieren ihre Mythen. Sie klären auf über Nanobots, die NWO (New World Order), wahre Freiheit und das strukturierte Prinzip der Liebe. Besucher*innen können dabei entscheiden, ob sie dem Training an der langen Tafel hautnah beiwohnen wollen, oder ob sie es lieber aus der sicheren Distanz unserer technologischen Kontrollmatrix von außen beobachten.

Für Schöpferwissen gilt: Die Performer*innen sind tagesaktuell getestet und agieren teils in direkter Nachbarschaft zum Publikum. Sie tragen keine Masken. Dem Publikum steht es frei, die Maske im Aufführungsbereich aufzubehalten oder abzunehmen. Ein tagesaktueller Test wird empfohlen ist aber nicht verpflichtend. In der räumlichen Anordnung gibt es Sitzbereiche, in denen ein Mindestabstand zu den Performenden gewahrt werden kann.




Von und mit Christopher Hotti Böhm / Marina Dessau / Christian Römer / Arne Vogelgesang Raum-/Lichtdesign Kollektiv GHS Außenblick Michael Müller / Ilka Rümke Maske Kathrin Buhlan Kostüm/Social Media Mariana Jukica Sound/Musik Christopher Hotti Böhm Ton Michael Hoppe Produktionsleitung ehrliche arbeit – freies Kulturbüro Mitarbeit Produktionsleitung Olivia Stutz Grafik Christin Striegler Assistenz Shakira Sophie Produktion internil Kooperation TD Berlin Gefördert aus Mittels des Hauptstadtkulturfonds


internil produziert seit mehr als vierzehn Jahren Theaterarbeiten, die mit verschiedenen Zusammensetzungen von dokumentarischem Material, neuen Medien und Live-Performance experimentieren. Am TD waren u.a. zu sehen STAATENLOS über das Phänomen der Reichsbürger, die mehrjährige Desinformationskampagne GOG / MAGOG in Förderung der Kulturstiftung des Bundes und zuletzt im Herbst 2021 BLACKOUT über Krieg und Spiele im Cyberspace. Die in Koproduktion mit dem TD entstandene hybride Performance-Lecture ES IST ZU SPÄT war eigeladen u.a. zu IMPULSE, Augenblick Mal! und Teil von Stages Unboxed beim Theatertreffen. www.internil.net

Kartenpreise 9,- € (ermäßigt) / 15,- €