DAS LEBEN DER MÄCHTIGEN

Lesung mit Zora del Buono und Daniel Hasler

Im Hof des Podewil - Zugang über TD


Eine Veranstaltung im Rahmen von "StaTD finden"

Die älteste lebende Stadtbewohnerin, von der in dieser musikalischen Autorinnenlesung erzählt wird, ist beinah älter als die Stadt selbst, deren früheste Fundamente gerade im Umfeld des TD Berlin zu Tage gehoben werden.

Man kann sich in Ehrfurcht vor so viel Lebenserfahrung nur verbeugen und sie auf ihre früheren Bekanntschaften, wie etwa die Humboldt-Brüder, ansprechen. Die Rede ist von der Stieleiche „Dicke Marie“, die im Tegeler Forst vor etwa 700 Jahren Wurzeln schlug und sich seither nicht mehr aus ihrem Kiez verdrängen ließ - eine ehrwürdige Bewerberin für den zukünftigen Ältestenrat Berlins?

Die Autorin Zora del Buono hat sich noch zu weiteren uralten Bäumen Europas und Nordamerikas aufgemacht, um den Geschichten der berühmtesten unter ihnen, zum Teil mehr als tausend Jahre alt, zu lauschen. Mit einem Sinn für menschliche Abgründe und dendrologische Geheimnisse erzählt sie die weit verzweigten Geschichten der majestätischen Persönlichkeiten und lässt ihre Zuhörer in der Lesung, die sie zusammen mit dem Musiker Daniel Hasler gestaltet, an der Faszination für diese stummen Zeugen menschlicher Entwicklung teilhaben.

Die StaTD finden! - Reihe des TD Berlin begibt sich in unmittelbarer Nähe des Theaters auf die Suche nach neuen natürlichen Wegen einer Stadtentwicklung am Beispiel eines Kulturquartiers Molkenmarkt.

Unter der lauschigen Laube des Podewil-Hofes, zugänglich direkt gegenüber vom TD-Eingang, bietet diese Draußen-Lesung Natur- und Kulturgenuss in perfekter Vereinigung!


Mit Zora del Buono (Text und Lesung) / Daniel Hasler (Musik) Rechte Verlag Matthes & Seitz Verlag Berlin, in dessen Programm „Das Leben der Mächtigen - Reisen zu alten Bäumen“, hg. von Zora del Buono und Judith Schalansky, 2015 erschien Veranstaltungim Rahmen der StaTD finden! des TD - Reihe, finanziert von der spartenoffenen Förderung der Senatsverwaltung Berlin für Kultur und Europa

Zora del Buono, geboren 1962 in Zürich, lebt in Berlin und Zürich. Studium der Architektur an der ETH Zürich, fünf Jahre Bauleiterin im Nachwende-Berlin. Gründungsmitglied und Kulturredakteurin der Zeitschrift «mare». Nach mehreren Romanen, Novellen und Reiseerzählungen wie dem „Leben der Mächtigen“ erschien ihr jüngster Roman „Die Marschallin“, in dem auch um ihre eigene Familie und Herkunft geht und der seit seinem Erscheinen sehr viel Beachtung erfuhr.

Tickets 7,- € Einheitspreis

Bitte Tickets im VVK bei RESERVIX erwerben!