INSELERKUNDUNG

Abtauchen in den Molkenmarkt

30. Apr Fr, 19:30


Eine Veranstaltung im Rahmen von "StaTD finden"


Da Fernreisen grad erschwert bis unmöglich sind, bieten die Stadtforscherinnen vom Kollektiv RAUMSTATION über mehrere Wochen Erkundungen in die Nähe und Tiefe eines unerforschten Archipels an:

„Im Herzen Berlins liegt, aus tektonischen Verschiebungen entstanden, eine Inselgruppe, mit einer bisher kaum erkundeten Hauptinsel – dem Molkenmarkt. Umspült von einem Automeer, umzäunt von archäologischen Ausgrabungen, erkunden wir diese Insel mit Euch gemeinsam - zu Fuß! Mithilfe von Raumerkundungsmethoden wollen wir Perspektiven verschieben, die Wahrnehmung schärfen und erlebbar machen. Dabei wird das Vergangene sichtbar, das Gegenwärtige spürbar und das Zukünftige imaginiert.“

In Weimar gegründet, ist das junge Kollektiv von Urbanist*innen inzwischen von Berlin bis Wien als Plattform für kreative, engagierte Köpfe tätig, die die Stadt aktiv verändern wollen.

„Wir alle erschaffen jeden Tag die Stadt auf komplexe Weise neu. Eng nebeneinander und doch meist einander fremd, laden wir den öffentlichen Raum mit Bedeutungen auf. Wir verstehen den Raum als Grundlage gesellschaftlicher Prozesse und glauben an sein Potenzial, das zunächst wie eine Art Schatz im Gehen erkundet und später als Erkenntnis gehoben werden kann.“

Die etwa einstündigen spielerischen Erkundungen über das Gelände des zukünftigen Molkenmarkts beginnen vorm Theatereingang und können mit einer späteren Abendveranstaltung im TD kombiniert werden.


Konzeption Kollektiv Raumstation Berlin Im Rahmen der Reihe StaTD-erinnern! gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa (Spartenoffene Förderung) und ermöglicht vom Bezirk Mitte.

Weitere Termine Fr 7.5. 18.00 h und Do 27.5. 18.00 h

Das Kollektiv Raumstationist Impulsgeberin, um den städtischen Raum zu hinterfragen und ihn zu einem Ort gemeinsamer Erfahrungen zu machen. Es arbeitet mit Raumerkundungsmethoden und künstlerisch-aktivistischen Interventionen. Im Fokus steht die Rolle der Bewohner*innen als den Alltagsexpert*innen, also die, auf die es am Ende ankommt. www.raumstation.org

Teilnahme kostenlos - Spenden möglich

Anmeldungen über [email protected] - Sie erhalten dann die weiteren Informationen!